Harwick: Adjutant erklimmt den Thron

König ist Martin Kreyelkamp

   Gescher. Mit seinem „Waidmannsheil“ brauchte der Musikzug gestern nicht lange zu warten. Schon um 12.12 Uhr war der Vogel runter – mit dem Jubel an der Harwicker Stange legten auch die Musiker los. „Martin hat’s geschafft“, bahnte sich die Neuigkeit ihren Weg durch die Menge bis zum letzten Bierstand. Der Nachname Kreyelkamp wurde prompt nachgeliefert – der Adjutant des Oberst hatte sich im Zweikampf mit dem neuen Vorsitzenden Ulrich Koller durchgesetzt. „Ich hab schon mehrmals mitgeschossen, jetzt hat’s geklappt“, strahlte die neue Majestät und schüttelte reihenweise Hände von Gratulanten. Zwei Minuten später wurde auch die neue Königin Annette Hummelt (geb. Rudde) auf den Schultern eifriger Schützen herbeigetragen. Die Ehrenpaare anno 2008 sind Engelbert Menert und Sabine Kreyelkamp sowie Hubert Hummelt und Gudula Klein.

   Zufriedene Gesichter allerorten: „Beteiligung und Stimmung waren super – wie immer“, freute sich Ulrich Koller. Allein beim gestrigen Antreten – der Montag „boomt“ in Harwick weiter – standen rund 380 Schützen und Offizielle parat. Koller entsandte einen Gruß an den erkrankten Ehrenvorsitzenden Ewald Koller und verabschiedete Vorjahreskönig Holger Beeke. Zur Riege der Geehrten zählte auch Knubbenkönig Thomas Lewerich. Außerdem stand die „Harald-Juhnke-Kompanie“ im Rampenlicht, die als Juxgruppe im Verein seit zehn Jahren für gute Laune sorgt. An der Stange kannten die Schützen kein Pardon – ohne Schießpause ging es zur Sache. „K oder K“, Kreyelkamp oder Koller, lautete die Frage, die mit dem 178. Schuss beantwortet wurde. Der Oberst-Adjutant Martin Kreyelkamp rückte zum Harwicker Schützenkönig auf. Die Menschenmenge nahm es freudig johlend zur Kenntnis.

   Auch die Neuerungen am Sonntag kamen gut an. Der Gottesdienst wurde vom Gospelchor mitgestaltet, Pfarrer Udo Diepenbrock schlug geschickt den Bogen vom Schützenwesen zum Dreifaltigkeitssonntag und bat die Harwicker um eine Spende für neue Sitzkissen in der Kirche. „Da werden wir was machen“, kündigte Ulrich Koller (39) an.

   Ein Hit war auch die Kinderbelustigung parallel zum Frühschoppen, betreut von den Pfadfindern. „Daran werden wir festhalten“, sagte Pressewart Andre Tubes. Zahlreiche Gastvereine machten ihre Aufwartung. Gestern Abend ging das Fest in die letzte Runde – beim Königsball ging „die Post ab“.

 

l Jubel an der Harwicker Vogelstange: Nach dem Volltreffer gestern um 12.12 Uhr ließen die St.-Ludgerus-Schützen König Martin Kreyelkamp und Königin Annette Hummelt hochleben.                                                                                                                                   Foto: Jürgen Schroer
l Jubel an der Harwicker Vogelstange: Nach dem Volltreffer gestern um 12.12 Uhr ließen die St.-Ludgerus-Schützen König Martin Kreyelkamp und Königin Annette Hummelt hochleben. Foto: Jürgen Schroer

Zum Thema

Ehrungen in Harwick

Erstmals hat die St.-Ludgerus-Schützengilde beim gestrigen Antreten Ehrenschützen ausgezeichnet. Johannes Reining, Werner Efsing und Bernhard Dinkler „sind schon sehr lange dabei und durch ihr regelmäßiges Antreten gute Vorbilder für uns alle“, lobte Vorsitzender Ulrich Koller. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Josef Terhechte, Karl Kribbel, Hugo Roling und Heinz Althaus geehrt. Die Silbernadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Dr. E. Dieter Brendel, Hans Beuker, Eberhard Weiß, Bernhard Büger, Thomas Gödde, Stefan Graffe, Martin Thiery, Manfred Beeke, Günter Dieker, Burghard Wensing, Burghard Graffe, Johannes Michgehl, Georg Beeke und Markus Kreyelkamp.