Ludgerus-Statue als Dankeschön

Ewald Koller verabschiedet

Nachfolger und Neffe Ulrich Koller (r.) bedankte sich bei Ewald Koller für 25-jähriges Enga-gement als Vorsitzender der St.-Ludgerus-Schützengilde Harwick.    (Foto: Florian Schütte)
Nachfolger und Neffe Ulrich Koller (r.) bedankte sich bei Ewald Koller für 25-jähriges Enga-gement als Vorsitzender der St.-Ludgerus-Schützengilde Harwick. (Foto: Florian Schütte)

   -fs- Gescher. „Dieses Amt habe ich mit Freude ausgeübt“, ließ Ewald Koller bei seiner Verabschiedung an der Harwicker Vogelstange verlauten. 28 Jahre lang war er im Vorstand tätig, davon 25 Jahre als 1. Vorsitzender der Ludgerus-Schützengilde. In seiner Amtszeit war er sowohl maßgeblich an der Gestaltung des Vereinsjubiläums beteiligt als auch an der Umsetzung der Idee einer Wanderhütte.

   Sein Nachfolger und Neffe, Ulrich Koller, dankte ihm im Namen aller Mitglieder für seine Arbeit im Vorstand und betonte, wie wichtig auch die Unterstützung durch den Ehepartner sei. Dem konnte sich Ewald Koller in seiner Rede nur anschließen und dankte seiner Frau Christel, die ihm in all den Jahren den Rücken freigehalten habe, auch wenn es „manchmal schon an die Grenze des Ertragbaren ging“. Darüber hinaus lobte Koller die Beteiligung der Jugend, durch welche die Schützengilde heute über 1000 Mitglieder zähle und einen „anderen Anstrich“ erhalten habe, als dies vor 25 Jahren der Fall gewesen sei. Neben allen weiteren Beteiligten, die trotz des Regenwetters zahlreich erschienen waren, galt ein besonderer Dank auch Hubert Lewerich als stellvertretendem Vorsitzenden.

   Als Dankeschön wurden Koller eine hölzerne Statue des Heiligen Ludgerus sowie zwei Karten für ein Wellness- oder Musical-wochenende überreicht. Ein Präsentiermarsch der anwesenden Schützen rundete die Ehrung ab, woraufhin Koller