Geschers Mitte liegt in Harwick

Gescher. Total veraltet ist Geschers Stadtplan. Wer darüber sinniert, ob Geschers Mitte an der alten Kirche oder eher am neuen Rathaus liegt, der wird nun eines Besseren belehrt. Weder noch, lautet die Antwort. Wer nach Gescher Mitte will, muss an der Hambrücke – von Osten kommend – Richtung Ahaus abbiegen. Noch 0,3 Kilometer, dann ist man mittendrin – im Herzen der Glockenstadt. So will es seit Wochen ein Schild weismachen, das Radwanderer an der Einmündung Ahauser Damm auf den rechten Weg schickt. Demnach wäre Osterwick früher Zollgrenzbezirk gewesen, denn es liegt immerhin 22 Kilometer westlich von Gescher. Kurz vor Holland. Der Weg dorthin führt über Legden – hoffentlich kommen eingefleischte Dorf-Münsterland-Fans („Du sollst nicht legden“) mit den aktuelle Himmelsrichtungen klar. Dass sich „Gescher Mitte“ laut Schilderwald in Harwick befindet, erstaunt deren Bewohner gar nicht: „Wieso, das war doch schon immer so“, grient Schützen-Oberst Klemens Kersting und lädt alle Radfahrer und Wanderer zum Schützenfest im Mai ein. Die Harwicker Vogelstange liegt nämlich just in „Gescher Mitte“. Jubeln darf auch die UWG: Sie wollte schon immer „die Kirche im Dorf lassen“ und Geschers Siedlungsgebiet nach Osten erweitern, über die Berkel hinaus. So schnell gehen Wünsche in Erfüllung.
 
Verkehrte (Schilder-)Welt: An der Hambrücke werden Radwanderer mit Ziel „Gescher Mitte
Verkehrte (Schilder-)Welt: An der Hambrücke werden Radwanderer mit Ziel „Gescher Mitte